Sie schauen sich gerade an:

Ruhestandsplanung

Ruhestandsplanung hat die Aufgabe, den Ruhestand aus persönlicher, finanzieller und rechtlicher Sicht vor zu bereiten und zu begleiten.

Der finanzielle Teil der Ruhestandsplanung kümmert sich um die Verwendung des vorhandenen Altersvorsorgekapitals bzw. um die Möglichkeit wie man dieses in den letzten Arbeitsjahren oder durch den Verkauf der Praxis erhöhen kann. Was passiert mit auslaufenden Lebens- und Rentenversicherungen (Rente oder Kapital)? Wie ist die optimale Nutzung des Versorgungswerkes?

Vor Beginn der Ruhestandsplanung für Ärzte und Zahnärzte habe ich die Ausbildung zum „Zertifizierten Ruhestandsplaner (FH)“ abgeschlossen. Bereits in meiner Abschlussarbeit habe ich die speziellen Themen der Ruhestandsplanung für Ärzte und Zahnärzte thematisiert.

Sie beinhaltet ein sehr breit gefächertes Feld an Themen die im Zuge der Ruhestandsplanung bearbeitet werden.

Diese sind zum Beispiel:

Wie viel habe ich nach Steuern und Krankenversicherung monatlich während meines Ruhestandes zur Verfügung?

Wie viel brauche ich monatlich während des Ruhestandes?

Sind meine drei Ruhestandsphasen ausfinanziert?

Wann ist der optimale Zeitpunkt zum Bezug der Rente aus dem Versorgungswerk?

Ist es für mich sinnvoll Zusatzbeiträge ins Versorgungswerk einzubezahlen?

Ab wann kann ich mir den Übergang in die Rente leisten?

Welchen Kaufpreis bekomme ich für meine Praxis?

Wie kann ich meine Praxis am Besten verkaufen?

Falls Sie sich noch tiefer in dieses Thema einlesen möchten empfehlen wir folgenden Link:

Dens 04-21

Dens 04-21

Nachdem wir bereits in der Dens 03-21 über den PZR Tarif informierten, freuen wir uns über dutzende Praxen, die am Konzept teilnehmen.

mehr lesen
MBZ 3-21

MBZ 3-21

Im Mitteilungsblatt Berliner Zahnärzte 3-21 stellten wir die PZR-Aktion vor. Die Rückmeldungen sind sehr erfreulich.

mehr lesen